Dienstag, 18. April 2017

Mal wieder was genäht - Baby Shirt

Seit der Bauchbewohner da ist schlummerten meine Nähmaschinen unter ihrer Abdeckung und der Nähtisch diente eher als Ablage statt einer Kreativecke.

Doch nun habe ich den Platz mal wieder etwas entstaubt und die Overlock aus ihrem Winterschlaf erweckt (und siehe da, sie funktioniert noch und nimmt es mir nicht übel, dass sie so lange nicht benutzt wurde).

Entstanden ist an einem Abend, wo der ehemalige Bauchbewohner schon im Land der Träume weilte, ein Baby-Shirt für ihn in Größe 68. Ehrlich gesagt, die ganz kleinen Sachen in Größe 50 wirken schon noch etwas niedlicher... und tatsächlich werden einige genähte Sachen noch getragen, denn der Jersey ist ja sehr dehnbar. Aber Größe 50 ist nun wirklich schon eine Weile zu klein... 

Das Shirt ist zwar noch etwas groß, aber ich bin mir sicher, der ehemalige Bauchbewohner wird da schon noch hineinwachsen...


Stoff ist von Snaply, der Schnitt ist wieder der Regenbogenbody von Schnabelina ohne unteres Teil. 

Er hat es gerade schon an. Es wirft zwar noch Falten, doch wenn es mit der süßen Hose von Kremplinghaus angezogen und in die Hose gesteckt wird, dann kann es schon getragen werden... 


Ich habe mir jetzt jedenfalls vorgenommen, immer mal wieder zu nähen, wenn es die Zeit und meine Verfassung zulassen...


Auf dem Stoffmarkt waren der ehemalige Bauchbewohner und ich übrigens auch. Getroffen haben wir Bärbel und Sophie von Näähglück. Gekauft haben wir allerdings nichts außer ein paar Bündchen udn Overlock-Konen, beides Dinge, die die Oma gern haben wollte. Es war einfach zu viel los zwischen den Verkaufsständen und mit Kinderwagen ist das erst recht nervig in dem Gedränge. Außerdem sind die Stofflager wirklich noch sehr gut gefüllt, so dass nicht wirklich neuer Stoff gekauft werden musste.

Freitag, 7. April 2017

Eine Wimpelkette und weitere Geschenke

Hier ist es ja aus bekannten Gründen momentan etwas sehr ruhig. Das wird vermutlich auch noch eine Weile so bleiben, obwohl zumindest schon mal etwas zugeschnitten wurde und nun darauf wartet, vernäht zu werden. Mal schauen, wann ich dazu komme...

Auch bei den letzten Treffen der Dresdner Nähblogger war ich leider nicht mit dabei. Mit dem neuen Familienmitglied bin ich nun einfach erst mal nicht mehr ganz so flexibel und richte meinen Alltag mehr nach dessen Bedürfnissen. 

Umso mehr habe ich mich gefreut als vor ein paar Tagen ein Paket von Bianca bei mir ankam mit lieben Grüßen von den Dresdner Nähmädels. Ich war sehr gerührt beim Auspacken der liebevoll eingewickelten Päckchen, denn zum Vorschein kam eine wunderschöne, sehr lange Wimpelkette mit so süßen Wimpeln, alle genäht von den Mädels und jeder so individuell und besonders. Ich gebe ja zu, dass mir das Nähen von Wimpeln irgendwie nicht so liegt, habe aber immer mitgemacht, wenn ein neues Nähblogger-Baby damit begrüßt werden sollte. Umso mehr bewundere ich die wirklich einmaligen Wimpel, welche mit so vielen süßen Details versehen wurden, Bilder, Webbänder, wunderschöne (teilweise schon nicht mehr erhältliche) Stoffe... ich war und bin echt begeistert! 

Ich danke Euch allen ganz sehr dafür und die ca. 4 Meter (nein sogar 6!!!) lange (!!!) Wimpelkette mit insgesamt 25 (!!!) Wimpeln findet auf jeden Fall einen Platz im Kinderzimmer!


Nun habe ich leider auf vier Wimpel kein Label entdecken können und vermute, dass neben Kremplinghaus, Schau´n wir mal, Aprikaner, Clauchichi, Amberlight, Frau Atze, Himmelblau und Sommerbunt, OrneeDD, Näähglück, Resize genadelt, Mit Nadel und Faden, Catlog sowie Königinnenreich vielleicht noch andere Mädels an den Wimpeln beteiligt waren. Manche haben sogar mehr als einen Wimpel genäht. Ich danke jedenfalls allen, auch den Anonymen, für dieses schöne Willkommensgeschenk!

Neben der Wimpelkette hat Bianca uns aber noch ein paar andere Dinge mitgeschickt: Gummibärchen (schon aufgegessen), Badezusatz (teilweise auch schon verbraucht) sowie eine selbstgenähte Hose und eine Schlaufengiraffe, die ich schon bei so einigen Bloggern bewundert habe. Nun hat der kleine ehemalige Bauchbewohner auch eine!


Die Hose hat bereits schon die erste Wäsche hinter sich und wartet nun in der Schublade darauf wieder angezogen zu werden. Sie passt bereits sehr gut und sieht an dem kleinen Mann sehr niedlich aus.


Die Schlaufengiraffe wurde schon ausgiebig mit großen Augen betrachtet und scheint zu gefallen. Auf der einen Seite ist ein witziger Stoff mit einer Raupe vernäht, auf der anderen ein blauer Stoff mit Punkten, worauf dann auch noch der Name vom ehemaligen Bauchbewohner gestickt wurde. 

Ganz lieben Dank für diese schönen Geschenke! Wir haben uns sehr gefreut darüber!