Mittwoch, 23. November 2016

Basic-Shirt für den Kugelbauch

Meine normalen Oberteile passen nun wirklich nicht mehr über den Kugelbauch. Nur die genähten Oberteile, die ich mir nicht so eng nähe und die durch den Jersey einfach etwas mitwachsen, trage ich nach wie vor gern.
Daher entstand vor ein paar Wochen noch ein schlichtes Basic-Shirt nach meinem abgeänderten Schnitt von hier. Dazu nahm ich einen Stoff, der schon seit über 3 Jahren bei mir lag und von hier war.


Getragen habe ich das Shirt nun schon einige Mal und leider musste ich feststellen, dass an den Nähten nun kleine Löchlein sind - nicht überall, aber schon vermehrt. Ich vermute fast, dass ich die Nadeln hätte mal vor dem Nähen auswechseln sollen. Tragen werde ich das Shirt nun trotzdem noch bis es nicht mehr geht.
Wie oft wechselt ihr denn Eure Nadeln so? Woran erkennt man denn, dass die Nadeln gewechselt werden müssen? Nach jedem Projet zu wechseln finde ich fast etwas zu viel...
 
Trotz der kleinen Löchlein verlinke ich das Shirt heute beim MeMadeMittwoch
 

Kommentare:

  1. Löcher an der Naht trotz Jerseynadeln habe ich auch ab und zu - je nach Jersey - und ich weiß auch nicht genau, woran das liegt. Ich vermute, dass es eher was mit dem Stoff als mit den Nadeln zu tun hat, bei flutschigem Viskosejersey hatte ich das nämlich noch nie, das passiert immer nur bei nicht so elastischem Baumwolljersey. Ich wollte immer mal eine andere Nadelmarke besorgen und ausprobieren, vielleiht gibt es bei den Jerseynadeln verschiedener Hersteller ja Unterschiede. Ich bin gespannt, ob hier noch jemand eine Idee dazu hat.

    AntwortenLöschen
  2. Das passiert mir auch manchmal. Jersey- und Stretchnadeln gibt es in verschiedenen Stärken, vielleicht war die Nadel nur zu dick. Allerdings wechsel ich meine Nadeln spätestens nach 8 Stunden Nähzeit, diesen Tipp habe ich vor einiger Zeit in einem Lehrbuch gefunden. Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal in einem Kurs gelernt, dass Löcher an der Naht in feinen Strickstoffen entstehen, wenn die Nadel zu dick ist und dadurch den Stoff verletzt, wenn sie sich durchdrückt. Klang für mich plausibel :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Löcher im Stoff immer an zu schlechtem Stoff lagen. Günstiger Stoff oder auch Interlockjersey, vielleicht war das ja bei deinem Stoff der Fall? Bei guten Stoffen hatte ich noch nie Löcher und ich wechsle die Nadel an der Ovi nicht so oft! Nach jedem Projekt wäre ja der Hammer!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke auch, es liegt eher am Stoff in Kombination mit zu dicken Nadeln. Ich habe das auch schon gehabt und nehme mir immer vor, wenn ich wieder mal solchen Stoff habe, dass ich dünne Nadeln nehme. Meist ist der Jersey recht dünn und unelastischer als andere. Qualität ist sicher ein Stichwort, aber die kennt man erst, wenn man sie vernäht hat.
    Trotzdem schön.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen