Montag, 17. Oktober 2016

Eine kleine Hose

Es haben mir ja einige von Euch bestätigt, dass ich nicht allzu viele Sachen in den ganz kleinen Größen für den Bauchbewohner nähen sollte, da die Kleinen da viel zu schnell raus wachsen. Allerdings hatte ich noch bißchen was zugeschnitten da liegen, was noch vernäht werden wollte. Und ein paar kleine Sachen wollte ich halt auch nähen. 
Die nächsten werden nun aber schon ein ganzes Stückchen größer werden.

So entstand noch eine süße kleine Hose in der Größe 56 aus dem Buch "Babyleicht" von Klimperklein.


Der Stoff ist noch ein Reststück, welchen ich mal hier gekauft habe. Und die Bündchen liegen auch schon länger hier und sind von Tante Jutta.

Hosen nähen ist scheinbar aber nicht ganz so mein Ding, oder ich mache es zu selten. Jedenfalls sind mir gleich paar klassische Nähfehler passiert. Zuerst habe ich die vorderen Innennähte gleich mal komplett zugenäht, d.h. also auch die Hosenbeine zugenäht. Dann habe ich das Bauchbündchen verkehrt herum angenäht, so dass die Nähte außen waren. Und zum Schluss habe ich die Beinbündchen so angenäht, dass die Nähte außen sind. Die gehören meiner Meinung nach aber nach innen. Egal, bleibt jetzt so, ist halt handgemacht.

Da mein Nählabel wohl etwas zu groß an der kleinen Hose wirken würde habe ich mich für ein kleines Webband entschieden, welches ich am unteren Beinbündchen angenäht habe.


Es ist schon goldig, wenn man so ein kleines Stück Stoff vernäht zu einem kleinen Babykleidungsstück in den Händen hält. 
Ich freue mich schon, die kleine Hose dem Bauchbewohner anzuziehen.

Kommentare:

  1. Goldig ist die Hose auf jeden Fall. Erstaunlich wie wenig Stoff man da braucht. Alles Gute weiterhin.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Hach niedlich. So winzig. Die Vorfreude aufs neue Wesen springt förmlich über ;)

    Ich finde es toll, das eigene Baby in selbstgemachte Sachen zu kleiden. Hab ich damals nur ganz selten geschafft.
    Und ich finde es immer wieder mutig- und auch bissl lustig, sorry- dass du so offen über deine Nähfehler schreibst. Erfrischend, in dieser doch so oft scheinbar perfekten Nähszene! Ich hab am Freitag an meinem simplen Wendebeutel die Henkel 4x (!!!) auftrennen müssen. Und ich kann mich nicht mit "Schwangerschaftsdemenz" herausreden... :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    also ich glaube, ich habe ab und zu auch kleine Bauchbewohner ;-) mal einer der wächst und dann wieder schrumpft ;-) . Aber, wieder mal sehr schöne Dinge, die Du für den neuen Erdenbürger geschaffen hast. Wenn der wüsste, was seine Mama alles tolles für ihn näht. Da wird man ja ganz neidisch :-) !

    Liebe Grüße von der Elbe an die Elbe

    AntwortenLöschen