Mittwoch, 10. Februar 2016

Me Made Mittwoch - ein Shirt für mich

Endlich habe ich mal wieder etwas für mich genäht und kann somit auch seit langem wieder beim MeMadeMittwoch mitmachen.

Lang genug hatte ich es mir schon vorgenommen, doch tat ich mich wirklich schwer mit der Schnittauswahl. Nach wie vor suche ich nach einem optimalen Shirt-Schnitt für mich. Ich beneide die Frauen, die sich einen tollen Schnitt aussuchen, ihre Größe mit der Maßtabelle abgleichen und dann eine Schnittgröße zuschneiden und losnähen können. Das ist bei mir leider nicht so. Anfangs habe ich einfach meine normale Größe zugeschnitten oder mich an einem Wert in der Tabelle orientiert, mal hat es gepasst, mal war es etwas zu eng oder an mancher Stelle zu weit. Die Erkenntnis kam, dass ich wohl einiges am Schnitt anpassen muss, teilweise habe ich bei Schnittmustern 3 verschiedene Größenangaben und das hat mich erst mal ziemlich abgeschreckt. Denn einfach mal losnähen ist da nicht und ein Schnittmusteranpassungstalent bin ich vermutlich auch nicht.

Doch nun habe ich mich endlich mal aufgerafft und einen Schnitt, der schon ewig bei mir lag, hervor gekramt. Diesen habe ich nach meinen Maßen dann angepasst, zugeschnitten, anschließend vor dem Nähen noch mal nachgemessen und mit einem gut sitzendem Shirt verglichen und so kam ein für mich sehr gelungenes Shirt raus.


Allerdings ist vom Grundschnitt, was nämlich eine Mamacita war, nicht mehr viel übrig.


Es ist nun ein ganz normales Shirt und das gefällt mir.


Gut gelungen finde ich auch den Ausschnitt mit dem Bündchen, welches ich aus dem selben Stoff zugeschnitten habe und zwar so, dass zwei Streifen als Bündchen zu sehen sind.


Mal schauen, an welchen Schnitt ich mich als nächstes heran wage um ihn für mich anzupassen... vielleicht bleibt es aber auch erst mal bei diesen neuen, für mich angepassten Schnitt und es ensteht noch ein Shirt danach.

Schnitt: Mamacita
Stoff ist ein Coupon vom Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Ich denke, so ein einfacher Grundschnitt, welcher passt, ist Gold wert!
    Gelungen! Ein Shirt für alle Tage, kombinierbar und ohne viel Schnickschnack...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schick! Da hast du jetzt einen schönen Basicschnitt denn du bestimmt auch auf andere Schnittmuster übertragen kannst.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Perfekt! Sitzt ausgezeichnet.
    Ich kann dir sehr gut nachfühlen... bei mir ständig das Gleiche: An gewissen Stellen zu enge, an anderen wiederum viel zu breit. Was für ein Glück und Vorrecht wir als Näherinnen doch haben, oder :))
    Maßgeschneiderte Unikate - hat nicht jeder <3

    LG
    Esther

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus, ich mag auch das Detail am Ausschnitt sehr!

    Ja, mir gehts ähnlich... Deshalb nähe ich auch am liebsten Röcke nach Römö, da kann man nix falsch machen... :P

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht perfekt aus! Mamacita sitzt bei mir überhaupt nicht, du hast auch den Ausschnitt verkleinert was ?! Ist tatsächlich gar nicht so einfach, den passenden Basicschnitt zu finden, ich habe einen Ottobre-Schnitt den ich sehr mag. Weiter so! bis bald und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht doch gut aus! Die Änderungen haben sich gelohnt. Ja, der perfekte Shirtschnitt ist so eine Sache. Ich suche immer noch den idealen Armausschnitt. Und die Taillenlinie wird sowieso immer verändert. Wenn man so ein passendes Basisteil hat, spricht doch überhaupt nichts dagegen, das immer wieder zu nähen. Shirt bleibt schließlich im wesentlichen Shirt. Für die Details kann man sich ja anderswo Anregungen holen und ein bisschen basteln.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht echt toll aus und wenn man mal so einen Schnitt für sich hat, dann ist der sehr wandelbar. Mit ein paar Unterteilungen kann man total tolle Effekte erzielen. Witzig übrigens... ich bin so ein "Ausdrucken-Zusammenkleben-Nähen-Past" Typ... außer die Mamacita, den Schnitt fand ich schrecklich an mir. :-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen