Montag, 1. September 2014

Sorgenfrei durch die Schulzeit

Letzten Samstag war in Sachsen Schuleinführung. Auch wir waren eingeladen und hatten neben einigen anderen Sachen auch eine selbstgenähte Schürze in die Zuckertüte gepackt. Früh morgens erreichte uns dann eine SMS, ob wir nicht noch so einen Sorgenfr**ser besorgen könnten, da der wohl sehnlichst gewünscht wird und die Enttäuschung sonst groß sei.

Ähm - ganz schön kurzfristig und ich war auch nicht dafür, so ein überteuertes und noch dazu hässliches Ding im Handel zu kaufen. Aber nähen? Die Schuleinführung begann am frühen Nachmittag.
Nach der SMS konnte ich eh nicht mehr schlafen und stöberte im Netz nach einer Anleitung, entschied mich dann, auch auf Grund der wenigen Zeit, für eine, die die Dresdner Blogger auch schon für einen guten Zweck verwendet haben, habe aber paar kleine Änderungen vorgenommen. Gut, dass man als Stoffsüchtige immer genug Vorrat hat, da fand sich auch was passendes. Und schon hatte ich das Wohnzimmer in ein kleines Chaos verwandelt und war mitten beim Nähen. (ja ja, da ist sie wieder, die Frau, die nicht nein sagen kann und dazu noch einen Hang zum Perfektionissmus hat - keine gute Mischung!)


An und für sich ging es ganz fix... und EIGENTLICH sah es auch ganz gut aus, bis ich dann beim Ausstopfen bemerkte, dass die Innennähte beim Fertigsstellen trotzdem sichtbar sind, wenn man den Reißverschluss öffnet. Ich war fix und fertig, las die Anleitung hoch und runter und stellte fest, das scheint so zu sein! Der Reißverschluss war die Wendeöffnung und damit liegen die Nähte einfach nur innen. Shit - so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Aber die Zeit war rum... und ich deprimiert. Noch dazu hatte ich mir auch einen kuscheligen Wellnesfleece rausgesucht, der richtig schön fusselte und sich schlecht einfassen ließ. Damit musste ich ein Ohr und einen Arm mit der Hand noch bißchen nachnähen. 

Der Mann fand das Monsterchen gut so wie es ist und meinte, ich mache mir viel zu viel Gedanken. Die Innenähte würde man gar nicht sehen.

 Stoff ist von hier
 
Und damit wurde das Monsterchen mit zur Schuleinführung genommen. Dort angekommen, erzählte uns die Mutter des kleinen Schulanfängers, dass dieser am Morgen gefragt hätte, ob wir auch zur Schulfeier kommen würden. Und dann erzählte er, dass er sich von uns einen Sorgenfr**ser gewünscht hat. (Ähm ja, wir hatten darüber gesprochen. Er hatte uns erzählt, dass er sich einen wünscht und auch erzählt warum und dass er blau sein soll. Und damit hatte er wohl gleich gedacht, dass er sicher einen bekommen würde von uns...).

Nach der Schulfeier wurde das Monsterchen überreicht und der kleine Schulanfänger nahm es leicht verlegen an sich und rief danach voller Stolz zu seiner Mutter: "Siehst du, ich hab doch gesagt, dass ich einen Sorgenfre**er bekomme!"

Etwas später wurde der Sorgenfr**ser an seine Ärmchen genommen und um seine eigene Achse gedreht und mir wurde etwas schlecht, da ich an die mit Hand nachgenähten Nähte dachte. Es hielt - fragt sich nur, wie lange, wenn das jetzt öfter gemacht wird (ich überlege ernsthaft, noch eins in Ruhe und als Ersatz zu nähen... hätte vielleicht auch gleich eins in Ruhe nähen und später verschenken sollen, aber mir tat es im Herzen leid, wenn der Kleine dann enttäuscht gewesen wäre...).

Zumindest kam dieses Model gut an und ich weiß nun, was ich beim nächsten Mal anders machen muss, damit keine Innennähte sichtbar sind. Hätte ich etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich mir mehr Gedanken darüber gemacht und festgestellt, dass man "einfach" eine Art Tasche einnäht. So ist halt jetzt der gesamt Körper des Monsterchens eine Tasche. Dabei hoffe ich, dass da nie so viele Sorgen rein kommen!!!

Ich jedenfalls hätte an diesem Vormittag auch so ein Sorgenmonster bitter nötig gehabt ;-)

Kommentare:

  1. Ach Mensch mach dir doch keine Gedanken um die ollen Innennähte das stört Kinder überhaupt nicht!!! Hauptsache ist, er hat eines bekommen, was er sich so gewünscht hat! Glaube es mir! Das hast du total gut hinbekommen in der Kürze der Zeit, ich hätte wohl auch nen Blackout bekommen! E. hat auch eins bekommen von der nähenden Tante und es ist DER Hit!! Muss ich bei Gelegenheit mal virtuell zeigen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch toll geworden. Mach Dich nicht verrückt, das macht nur häßlich und faltig. Kannst ja trotzdem noch mal ein´s nähen, so als stille Reserve.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde der sieht total knuffig aus. Die Monster, die wir für die wir für den guten Zweck genäht hatten, waren ohne Füllung und ja, die Nähten waren sichtbar. Weil mir das im Endeffekt auch nicht so gut gefiel, habe ich mir ein Schnittmuster gesucht, was noch ein "Maul" hatte, so dass man das Fresserchen a) stopfen konnte und b) keine Nähte sichtbar sind. Ist gar nicht so viel schwieriger.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. P.S. Du hattest doch mal nach den Leggins bei meiner Kleinen gefragt. Ja für den Sommer nähe ich ihr immer einen Schwung Leggins. Meine Erfahrungen mit den gekauften sind fast nur negativ. Entweder sie passen nur kurz, oder sind zu weit, oder gehen ganz schnell kaputt. Die selbstgenähten sind robuster in allen Belangen. Die Ringelleggins sind allerdings Strumpfhosen, gekauft.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wow- mensch, da hast du ja so kurzfristig noch sowas tolles gezaubert! Ich finde ihn echt niedlich!!! Und wegen den Innennähten- das finde ich überhaupt nicht schlimm! Dem Beschenkten hast du damit jedenfalls eine riesen Freude gemacht- da kannst du zu Recht stolz sein!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde den Sorgenfre**er ja auch sehr knuddelig :-) ! Und viel schöner als diese gekauften ! Deiner ist mit Liebe gestaltet und mit Herz und Verstand ! Also, öhm, wann bekomme ich denn meinen Sorgenfre**er ;-) :-) ??? Ich würde mich auch sehr über so ein "Männchen" freuen, aber nur wenn du irgendwann mal Zeit, Lust und Muse dafür hast :-) :-).

    Hast du prima hin bekommen, auch unter dem Zeitdruck sehr gut gemacht *** Sterne von drei möglichen von mir :-)

    Ahoi aus dem schönen Hamburch :-)

    AntwortenLöschen
  7. voll süß das Monsti!

    Liebe Grüsse
    anja

    AntwortenLöschen
  8. Mal eben schnell kommt mir sehr bekannt vor ;-) Dem kleinen Kindler sieht man das aber nicht an, haste sehr gut gemacht und das Schulkind wird auch sicherlich sehr gefreut haben

    AntwortenLöschen