Donnerstag, 17. Juli 2014

Zwei Wochen sind viel zu kurz...

... wenn man mit dem Wohnmobil im wunderschönen Norwegen unterwegs ist. Und so war die Zeit leider viel zu schnell vorbei und nun bin ich wieder daheim.

Aber die Erinnerungen an die herrliche Landschaft, die erlebnisreichen Wanderungen und die tollen Eindrücke bleiben mir. Und dann habe ich da ja noch etwas mehr als 2100 Fotos, die mich an diesen tollen Urlaub erinnern.
Es war nicht einfach, davon einige schöne rauszusuchen um Euch ein paar Eindrücke von der Reise zu vermitteln!


In den zwei Wochen haben wir neben den üblichen Sehenswürdigkeiten (die man einfach sehen muss) auch schöne unberührte Landschaften entdeckt, fernab vom Massentourismus ...

 
... waren u.a. auf dem höchsten Berg von Norwegen, im Meer sowie im Bergsee und Fjord baden.


Schön war´s!!!

Kommentare:

  1. Wow, das klingt toll! Ich wünsche dir, dass du ganz viel Urlaubserholung mit in deinen Alltag nehmen kannst! Lieben Dank auch für deine netten Worte bei mir! Ich hab ganz schön dran zu knabbern, muss ich zugeben. GLG Regina

    AntwortenLöschen
  2. Erinnert mich sehr an unseren Norwegenurlaub vor einiger Zeit. Wir hatten allerdings kein Wohnmobil, sonder haben tapfer gezeltet. Die Ziele waren anscheindend die gleichen nur unser Wetter war etwas regnerischer. Wir sind im Dauerregen zu diesem Felsen, Namen schon wieder vergessen, hochgestiegen auf dem man so schön runtergucken konnte.
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. WOW, was für tolle Fotos ! Na, da wäre ich auch gerne gewesen und ihr habt wunderschöne Tage dort verbracht! Sieht ähnlich aus wie Canada in klein ;-) :-D .. Ich hoffe, ihr könnt von der Entspannung etwas mit in den Alltag rüber retten und so entspannter an viele Dinge, wie die lästige Arbeit ran gehen :-) !!

    Lieben Gruß

    Mo

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder und gerade die Natur lässt einen ja so richtig abschalten. Welche Temperaturen hattet ihr denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genaue Temperaturen weiß ich gar nicht, weil wir keine Temp-Anzeige im Wohnmobil hatte (oder nicht gefunden hatten). Aber im Süden war es sehr warm, Sonne, kurze Hosen und Trägertop-Wetter, ich schätze mal 25 Grad und dann noch die Sonne dazu... Weiter nördlich war es kühler, aber immer noch meist ok, ca. 15 bis manchmal 20 Grad. Immer lange Hosen, Shirt und oft Windjacke angehabt. Und in den Bergen ist es dann natürlich noch frischer gewesen. Auch wenn das Wetter mal umschlug (wir hatten zwei Regentage dabei), wurde es schon ziemlich kalt in den höheren Lagen...
      Liebe Grüße Dani Ela

      Löschen
  5. Auf dem preikestolen hab ich auch schon gestanden und über die Klippe in die Tiefe geschaut - wir haben damals auch gezeltet und das meistens wild. Hach, mir wird gleich ganz romantisch zu Mute ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja in Norwegen ist es ja erlaubt, "wild" zu zelten oder zu campen. Das ist echt genial und man hat die Möglichkeit an herrlichen Plätzen zu schlafen :-)

      Löschen
  6. Nun möchte ich Dir auch einmal ein paar Zeilen schreiben. Bin ich doch schon des öfteren in den Genuss gekommen von Deinen kreativen zu Profitieren. Über den Schlüsselanhänger (hatte ich mir insgeheim gewünscht) freue ich mich jeden Tag. Die Körbchen stehen gut befüllt in der Küche und das Kosmetik-Täschchen ist sehr viel schicker als die vorrige Verpackung (eine simple Tüte). Vielen Dank für Deinen guten Geschmack und (das muss ich jetzt mal sagen) die Deine Sachen sind so sauber vernäht, die sehen oftmals besser aus als die "Massenware".
    Lieben Dank auch für die Zeit, welche Du Dir genommen hast um diese Dinge für mich zu Nähen!!!
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  7. deine bildet sehen wahnsinnig schön aus....in Norwegen war ich noch nie...ich brauch im Sommerurlaub immer die "schönwettregarantie" und die gibt es ja leider dort oben nicht. aber im frühling oder im Herbst würde es mich schon mal reizen :-) lg mickey

    AntwortenLöschen