Freitag, 14. Februar 2014

Erste Ergebnisse beim Töpfern

Schon lange hatte ich vor, das Töpfern zu probieren. Anfang des Jahres war ich dann zum ersten Mal bei einem offenen Töpferkurs. Da kann jeder das herstellen was er mag und Neulinge, wie ich, werden nach und nach mit der Technik vertraut gemacht. Niemand ist an etwas gebunden, kann auch mal aussetzen und später an seinem Projekt weiter arbeiten - also wirklich ideal für Menschen, die durch das Arbeits- und Privatleben manchmal schon zu sehr beansprucht werden und dann den Termin nicht wahrnehmen können.

Ich habe bisher alle Temine wahrnehmen können und schon zwei Techniken kennengelernt (Daumendruck- und Wulsttechnik).

Es ist schon beeindruckend, was man alles aus Ton herstellen kann und an was die anderen Teilnehmer gerade arbeiten. WOW!

Meine ersten Projekte habe ich nun beim letzten Mal mitnehmen können.


Die Schale war mein erster Versuch mit Ton. Beim Formen wurde sie immer breiter und breiter, weil ich einfach nicht aufhören und immer noch was korrigieren wollte. Eigentlich sollte es eine Art Tasse werden, wurde dann aber spontan auf Grund der Breite zur Schale umfunkioniert ;-) Gleich danach habe ich mich noch an einer Tasse probiert und fürs erste Mal ist sie mir auch ganz gut gelungen. (leider erfuhr ich danach, dass der Ton nur bedingt für Tassen oder Vasen, anzuwenden ist. Er ist nicht so dicht, aber für einen Tee würde es wohl schon gehen, nur sollte man nicht stundenlang Flüssigkeiten darin aufbewahren)

Nach dem Formen habe ich die Schale und Tasse noch mit eingeritzten Formen verziert (bei der Tasse sind sie leider nicht mehr so zu erkennen), dann ging es zum ersten Mal in den Ofen.
Anschließend habe ich sie mit zwei verschiedenen Farben bemalt, eine davon war Hochbrandglasur.

Als ich dann beim letzten Treff das Ergebnis sah, war ich echt erstaunt, wie toll das wirkt. Man hat vorher kaum eine Vorstellung, wie die getöpferten Sachen mit den Farben dann wirken - also ich zumindest nicht - so dass es eine (angenehme) Überraschung war!

Ich bin gespannt was ich noch alles so töpfern werde. Ein Projekt ist gerade wieder geformt und wird bis zum nächsten Treff nun gebrannt. Es macht auf jeden Fall echt Spaß und ich habe noch einige Projekte im Kopf, die ich töpfern möchte.

Aber nicht, dass Ihr nun denkt, dass ich das Nähen dafür aufgeben. Ich habe es nur in letzter Zeit ein bißchen vernachlässigt...

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Dani Ela

 

Kommentare:

  1. Dann sage du nochmal, dass du nichts schaffst! Töpfern dauert doch viel länger als Nähen! Sieht echt klasse aus und wäre dazu wohl zu ungeduldig! Kann mir gut vorstellen, dass man von dem grauen Ton nicht wirklich aufs Endprodukt schließen kann. Umso schöner das Ergebnis!

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja witzig - ich habe doch diese Woche auch getöpfertes gezeigt und jetzt sehe ich bei dir feine Tonware :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Schale gefällt mir besonders gut. Doch ich bleib bei Stoff und Wolle.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. So einen Kurs hab ich auch mal besucht, schön ungezwungen, tolles Material. Bei dir sind schöne Stücke draus geworden.
    LG

    AntwortenLöschen