Montag, 24. Februar 2014

Loops gehen immer...

... und klappen bei mir auch ohne Probleme. Dank der Ovi gehen sie auch schnell. 
So wurden zwei Loops gefertigt, die nun schon an die neuen Besitzerinnen weitergegeben wurden und hoffentlich trotz der frühlingshaften Temperaturen noch getragen werden. Sie sind nämlich innen mit kuschligen Wellnessfleece, außen mit Jersey. Meine Schwester erhielt den grünen. Sie trägt ja bereits so einen in lila und ist ganz begeistert davon, so dass sie nun noch einen  "bestellte". Den grauen bekam eine Kollegin im "schlichten" grau.


Schön verpackt wurden sie übergeben.

Stoffe von hier


Eine schöne Woche wünscht Euch
Dani Ela

Mittwoch, 19. Februar 2014

Maulwurf-Shirt

Gestern habe ich einer kleinen Dame nachträglich zum 2. Geburtstag ein Shirt geschenkt. Da sie den Maulwurf sooo sehr mag, wurde einer aufs Shirt appliziert.

Stoff ist vom Stoffmarkt bzw. von hier, Schnitt ist Brave Fireman Raglan-Shirt aus Ottobre 3/2013

Die Freude beim Auspacken war groß, das Shirt wurde sofort fachmännisch ausgebreitet (wie eine große Dame) und der "Mlwuff" begutachtet.


Das Shirt ist noch ein bißchen groß (hab extra eine Nummer größer genäht) und ist etwas lang, aber die Mama findet das gerade gut und ideal für den Kindergarten.


Ich bin sehr froh, dass das Shirt super gut angekommen ist. Was ich für Stress damit hatte und dass irgendwie komplett der Wurm drin war, sah man dem Shirt (glückerweise) nicht an.

Aber Euch berichte ich mal kurz, was mich zum lautstarken Fluchen brachte.
Zuerste einmal: wie komm ich auf die Idee, so eine Maulwurf zu applizieren? Mit so kleinen Fingern und winzigen Details? Das schaffen vielleicht Profis, wie z.B. Kerstin, ich aber hatte ganz schön zu tun und der Maulwurf hat jetzt eine, naja, verkorkste linke Hand...


Nach dem frimmeligen Applizieren kam das Zusammennähen. Klappte gut, doch dann wollte ich mein zu Weihnachten bekommenes Werkzeug ausprobieren und einen akuraten Halsausschnitt fertigen. Am Probestück lief es nach anfänglichen Schwierigkeiten gut, am Shirt leider gar nicht. Da ich es nicht vermasseln wollte, habe ich dann doch normales Halsbündchen angenäht und mit Coverstich abgesteppt. (Mit dem Teil muss ich mich wohl noch mal genauer beschäftigen, damit es eine Arbeitserleichertung wird.)
Ich will Euch aber die nicht so gelungene Stelle am Halsbündchen und Saum auch nicht vorenthalten:


Am Ärmel sollte dann auch eine Covernaht als Saum entstehen, aber durch scheinbar falsche Einstellungen habe ich es irgendwie versaut und der Stoff wurde löchrig. Also abgeschnitten und dann auch Bündchen dran genäht.

Und zuguterletzt sollte noch das Label dran. Ich bügel das immer zuvor drauf (hat eine Beschichtung auf der Rückseite) und dann wird es angenäht. Hat alles gut geklappt und dann stellte ich plötzlich fest, dass ich wohl zu heiß gebügelt habe und der Faden an der Covernaht am unteren Saum verschmorrt war!!! Das ist mir noch nie passiert!!!! Also wieder aufgetrennt und noch mal gesäumt. Man habe ich geflucht! Manchmal ist echt der Wurm drin und ich zweifel daran, ob Nähen zu meinen Fähigkeiten gehört...

Freitag, 14. Februar 2014

Erste Ergebnisse beim Töpfern

Schon lange hatte ich vor, das Töpfern zu probieren. Anfang des Jahres war ich dann zum ersten Mal bei einem offenen Töpferkurs. Da kann jeder das herstellen was er mag und Neulinge, wie ich, werden nach und nach mit der Technik vertraut gemacht. Niemand ist an etwas gebunden, kann auch mal aussetzen und später an seinem Projekt weiter arbeiten - also wirklich ideal für Menschen, die durch das Arbeits- und Privatleben manchmal schon zu sehr beansprucht werden und dann den Termin nicht wahrnehmen können.

Ich habe bisher alle Temine wahrnehmen können und schon zwei Techniken kennengelernt (Daumendruck- und Wulsttechnik).

Es ist schon beeindruckend, was man alles aus Ton herstellen kann und an was die anderen Teilnehmer gerade arbeiten. WOW!

Meine ersten Projekte habe ich nun beim letzten Mal mitnehmen können.


Die Schale war mein erster Versuch mit Ton. Beim Formen wurde sie immer breiter und breiter, weil ich einfach nicht aufhören und immer noch was korrigieren wollte. Eigentlich sollte es eine Art Tasse werden, wurde dann aber spontan auf Grund der Breite zur Schale umfunkioniert ;-) Gleich danach habe ich mich noch an einer Tasse probiert und fürs erste Mal ist sie mir auch ganz gut gelungen. (leider erfuhr ich danach, dass der Ton nur bedingt für Tassen oder Vasen, anzuwenden ist. Er ist nicht so dicht, aber für einen Tee würde es wohl schon gehen, nur sollte man nicht stundenlang Flüssigkeiten darin aufbewahren)

Nach dem Formen habe ich die Schale und Tasse noch mit eingeritzten Formen verziert (bei der Tasse sind sie leider nicht mehr so zu erkennen), dann ging es zum ersten Mal in den Ofen.
Anschließend habe ich sie mit zwei verschiedenen Farben bemalt, eine davon war Hochbrandglasur.

Als ich dann beim letzten Treff das Ergebnis sah, war ich echt erstaunt, wie toll das wirkt. Man hat vorher kaum eine Vorstellung, wie die getöpferten Sachen mit den Farben dann wirken - also ich zumindest nicht - so dass es eine (angenehme) Überraschung war!

Ich bin gespannt was ich noch alles so töpfern werde. Ein Projekt ist gerade wieder geformt und wird bis zum nächsten Treff nun gebrannt. Es macht auf jeden Fall echt Spaß und ich habe noch einige Projekte im Kopf, die ich töpfern möchte.

Aber nicht, dass Ihr nun denkt, dass ich das Nähen dafür aufgeben. Ich habe es nur in letzter Zeit ein bißchen vernachlässigt...

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Dani Ela

 

Samstag, 1. Februar 2014

Mal wieder ein Einzugsgeschenk...

... wurde heute an eine liebe Freundin überreicht, die vor kurzem in ihr neues Heim eingezogen ist. 
Es gab zwei Utensilos in verschiedenen Größen, innen mit Wachstuch, gefüllt mit Brot (in dem Fall Pumpernickel), Salz und eine kleine Flasche Wein. Dazu noch eine Karte sowie einen selbstgenähten Schlüsselanhänger für den neuen Wohnungsschlüssel.

Stoff vom Gewinn von Filzekater, Wachstuch aus meiner Restekiste vom Wachstuchverkauf

Die Freude war sehr groß und vor allem einen Schlüsselanhänger hat sie sich insgeheim sehr gewünscht, wie sie mir danach gestandt. :-) schön, da freu ich mich auch!

Liebe Grüße und schönes restliches Wochenende.
Dani Ela