Sonntag, 5. Januar 2014

Zuerst mal noch...

... ein gesundes neues Jahr!!! (auch wenn es schon ein paar Tage alt ist)
Ich hoffe, Ihr seid alle gut reingerutscht und 2014 wird für uns alle voller kreativer Ideen, toller Momente und schönen Erlebnissen sein!

Und zu Beginn des neuen Jahres zeig ich doch gleich mal (wieder) einen klassischen Nähunfall (ich hab das Gefühl, davon habe ich einige).

Auf meiner To-Do-Liste steht ja u.a., dass ich mal diese Minutenmützchen nähen will. Da ja nun Weihnachten war, war das eine gute Möglichkeit diese auszuprobieren und gleichzeitig schöne Geschenke zu produzieren. Gesagt getan. Es gab zwei Kinder, die ich gern damit beschenken wollte. Ein ca. 14 Monate altes Mädchen und ein knapp 2 jähriges Mädchen. Den jeweiligen Kopfumfang der Mädchen ermittelte ich laut einer Liste im Internet, die die durchschnittlichen Maße für die Altersgruppen angab (für 2 jährige ca. 45cm, für 1 jährige ca. 42cm).
Und hier sind meine 4 Mützen:


Alle Mützen sind mit weißen, weichen Fleece innen, welches auch bei den Beanies direkt am Kopf anliegt. Wegen dem Fleeceeinsatz sollte man eine Nummer größer nehmen, hab ich also gemacht.
(roter Stoff von hier, blauer Stoff vom Stoffmarkt, pinkes Bündchen und Fleece von hier, weißes viel zu dehnbares Bündchen von hier)

Warum es vier Mützen geworden sind? Nun, ich war mit meiner ersten, der blauen Beaniemütze in Größe 44-46 nicht zufrieden, es wirkte wie eine Zipfelmütze, nicht wie ein Beanie und erschien mir auch so klein. Durchgefallen wegen Nichtgefallen. Bei den roten Mützen war das Bünchen viel zu dehnbar, ich habe es teilweise schon gekürzt und trotzdem wirkten die Mützen einfach nur "wabbelig" und überzeugten mich nicht wirklich. Die rechte rote Mütze hat auch ein etwas schmaleres Bündchen, das kommt davon, weil ich es noch mal neu angenäht habe, weil es viel zu weit war...
Ich war zwischendurch echt genervt und habe auch mehr als nur paar MINUTEN für die Minutenmützchen gebraucht...
Die letzte Mütze war die rechte blaue Mütze und diese war einen Tick größer als die blaue Beaniemütze, auch wenn sie nicht so aussieht auf dem Foto. Diese Mütze wurde dann verschenkt an das 14 Monate alte Mädchen, welches übrigens in dieses Shirt noch nicht hineinpasst und noch Größe 74 trägt. Ich war mir nicht sicher, ob die Mütze passen würde... ich hatte ja auch kein lebendes Exemplar da um zu testen, und so mussten meine Puppen von früher herhalten, aber die hatte leider nicht die passenden Kopfumfänge. Und so kam es wie es kommen musste, die Mütze war zu eng! Passt gerade noch so. Die kleine Dame ist zwar zierlich, hat aber einen etwas größeren Kopf - na toll.

Das Endergebnis ist nun so, dass ich hier (wieder) vier Mützen liegen habe, wo ich ggf. noch für eine eine Verwendung habe (für eine kleine Dame, die noch nicht so groß ist). Die anderen waren wohl sogenanntes Lehrgeld. Die 14 monatige Dame erhält etwas anderes genähtes, wo ich vorher die Größe noch mal genau abgefragt habe. Und die knapp 2 jährige erhält ebenfalls etwas anderes genähtes.

Ich hoffe, die Nähergebnisse im neuem Jahr werden für mich zufriedenstellender...

Liebe Grüße
Dani Ela

Kommentare:

  1. och nöööö! wie ärgerlich! Da kommt einem beim nähen die Beschreibung Minutenmütze wie ein Hohn vor was?! Ich kenne das mit labberigen Bündchen u ärgere mich dann, dass ich nicht alle bei Michas kaufe, die find ich nämlich am besten. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

  2. och menno! na, da finden sich sicher ein paar passende köpfchen dazu. im letzten jahr hab ich auch mal beanies genäht , die wie durch ein wunder dem Göttergatten und dem tochterkind wie angegossen paßten und fleißig getragen werden. der nächste versuch klappt. BESTIMMT!!!!!!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Tja den Dickschädel hat sie wohl von ihrem Papa ;-p
    Aber echt schade, die Mütze wär so schön!! Aber nun bin ich auf das neu genähte gespannt! Obwohl die Mütze mit den Sternen auch echt süß ist!!

    AntwortenLöschen
  4. Ah, das ist ja ärgerlich. Aber vielleicht passen sie ja einem anderen Kind. So hast du jetzt schon ein paar Geschenke vorproduziert.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Ach Dani laß den Kopf nicht hängen, ich glaub so oder ähnlich erlebt das jeder während seiner Nähzeit mal. Ich glaube Minutenmützen sind doch eher anliegend oder täusche ich mich da. Für Beanies nehm ich nen anderen Schnitt, wenn Du magst such ich ihn mal raus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen