Dienstag, 31. Dezember 2013

Ein kreatives Jahr geht zuende...

... und hoffentlich beginnt ein weiteres kreatives Jahr...

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr mit vielen kreativen Ideen, ereignisreichen Momenten und schönen Augenblicken!
Feiert schön und rutscht gut rein!!!

Und vielen Dank für die vielen lieben Kommentare zu meiner Patchworkdecke. Es tat gut, so viele positiven Feedbacks zu lesen und es war interessant, wie viele von Euch vor haben, auch eine Decke zu nähen oder gerade dabei sind.

Liebe Grüße
bis zum nächsten Jahr
Dani Ela

Sonntag, 29. Dezember 2013

Ein nervenaufreibendes Projekt ...

... hatte ich mir für den Geburtstag meiner Schwester vorgenommen. (Und während ich an dem Projekt arbeitete habe ich mich dafür selbst verflucht.)

Eine Patchworkdecke in der Größe von ca. 160 X 210 cm ist entstanden, wohlgemerkt auch meine allererste Patchworkdecke (ich habe nicht gewusst, auf was ich mich da einlasse).


Die Vorderseite ist teilweise mit Eulenstoff. Damit es aber nicht zu kitschig wird, auch mit anderen Stoffen, die alle miteinander harmonieren. Die Rückseite mit kuschligen Wellnessfleece zum Wohlfühlen. Alle Stoffe sind von hier.


Genäht habe ich nach der Anleitung von Pech und Schwefel. Wirklich gut und verständlich erklärt.

Das genaue Zuschneiden klappte gut, das Zusammennähen der einzelnen Quadrate dank meine Overlock auch... und dann ging es los. Das Feststeppen der drei Lagen Top, Vlies und Wellnessfleece war nicht so einfach. Trotz 1000 Nadeln verrutschte das Fleece immer wieder und alles wurde schief. Dank Sprühkleber, den mir Tante Jutta kurzfristig borgte, gelang es dann doch (ich war schon ziemlich am Ende mit den Nerven, und der Geburtstag rückte immer näher)

Diese dicken Lagen zu steppen (oder quilten, wie der Profi sagt) war eine Herausforderung für meine Maschine und sie stieß öfter an ihre Grenzen (oder ich an meine). So sprang sie gern hin und her bzw. war es nicht einfach, die Naht genau zu treffen bei den dicken Lagen.


Und auch das Einfassen der Decke mit selbst geschnittenen Schrägband war noch mal eine Herausforderung, die meine Maschine und ich dann mit viel Schweiß gemeistert haben. Es ist gar nicht so einfach, die drei Lagen genau einzufassen und dass die Rückseite des Schrägbands dann auch gut aussieht...


Es gibt an der Decke zwar auch ein paar Schönheitsfehlerchen, dafür ist sie ein Unikat und handgemacht.


Es war eine Erfahrung, solch eine dicke Decke zu nähen, ich weiß nun, was ich bei der nächsten etwas anders machen würde. Aber so schnell nähe ich keine mehr! ;-) Irgendwann vielleicht mal wieder, dann in Kleinformat ;-)

Gut angekommen ist die Decke aber auf jeden Fall und schmückt nun sogar das Bett als Tagesdecke, obwohl sie dafür gar nicht gedacht war. Die Katze meiner Schwester machte es sich von Anfang an auf der Decke gemütlich (auch als sie noch zusammengelegt bei den restlichen Geschenken lag)... und man sagt ja, wo Katzen sich betten und wohl fühlen ist es für den Menschen auch gut!

Liebe Grüße
Dani Ela

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Zu Weihnachten ...

... gab es auf persönlichen Wunsch ein genähtes Tuch in hellblau für meine Schwester.


Den Stoff habe ich von Tante Jutta, ein ganz leichter, tüllhafter Stoff. Das Tuch ist als Loop genäht und fällt dadurch sehr schön. Es ist gar nicht so leicht, passende Stoffe für Tücher zu bekommen, sie sollten ja auch leicht und locker fallen.

Das Tuch/ Loop kam sehr gut an und wurde schon am Folgetag getragen :-)

Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Stunden mit Euren Lieben!

Liebe Grüße
Dani Ela

Samstag, 21. Dezember 2013

Weihnachtliches Nähbloggertreffen...

... fand gestern in der Kümmelschänke statt (wie man auch schon auf einigen Blogs lesen konnte - man Mädels, seid ihr fix, Kerstin hat schon früh ihren Bericht dazu veröffentlicht!).

Jetzt kommt noch mein Beitrag dazu ;-)

Etwas gehetzt kam ich in der Kümmelschänke an (weil ich mich durch den Weihnachtseinkäuferverkehr quälen musste) und ließ mich auf den Stuhl plumsen. Und damit fiel erst mal der Stress von mir ab und ich konnte die gemütliche Atmosphäre genießen.
Bei dem Treffen dabei waren neben den Organisatorinnen amberlight (+ Sohn) und Saxony Girl (vielen Dank Euch noch mal fürs Organisieren), auch Malou, Himmelblau und Sommerbunt, Frauenoberbekleidung, Clau*chichi, Königinnenreich, Aprikaner, Mit Nadel und Faden und resize-genadelt.

Ehrengast war Frieder, der gleich eine neue Freundin gefunden und es sich mit dieser sehr bequem gemacht hat.


Es gab lecker Essen, hier mein Tappasteller:


Anschließend wurde geplaudert, einige häkelten, stricken oder nähten dabei, manche trennten Gestricktes wieder auf:

 
Zwischendurch wurde der Kleine von Amberlight immer mal "weitergereicht", bei mir saß er auch auf dem Schoß und beobachtete die anderen Nähbloggerdamen. Dann wurde gewichtelt, hier der Wichteltisch:

 
Und hier mein Wichtelgeschenk, welches von resize-genadelt war, und rechts neben mit liegt das Geschenk von mir, welches Frauenoberbekleidung bekam:


In meinem Wichtelgeschenk waren neben einem gestickten Anhänger, der nun mein Fenster ziert, zwei Damenstoffe drin. Mal schauen was ich daraus nähe :-) Stoffe kann Frau ja nie genug bekommen. Vielen Dank noch mal dafür!

 
Bei dem Treffen fand auch noch ein Tausch zwischen Amberlight und mir statt. Als ich wegen einigen "Missglücken" mehrer Babyshirts produziert hatte meldete sie Bedarf für ihren Sohn. Und so konnte ein Shirt den Besitzer wechseln und ich ergatterte dafür einen hübschen Elefantenstoff für weitere Projekte.

 
Vielen Dank noch mal für den Tausch. Und ich hoffe, der Kleine passt bald rein :-)

So ich wünsche schon mal ein schönes Weihnachtsfest, denn ich glaube ich komme vor dem 24.12. nicht mehr zum Bloggen. Zu sehr habe ich mich wieder verkalkuliert und mir zu viel vorgenommen. Zusammen mit einem leichten Hang zum Perfektionissmus kann das sehr sehr stressig sein ;-)

Frohe Weihnachten und genießt die Feiertage mit Euren Lieben!
Dani Ela

Sonntag, 1. Dezember 2013

Advent, Advent...

... ein Lichtlein brennt...


Heute ist noch eine Weihnachtsdecke entstanden für meinen Tisch. Zwar habe ich auch noch eine gekaufte, die ich immer gern genutzt habe (und auch weiter zum Wechseln nehmen werde), aber selbst genäht ist besser ;-)
Als ich den Stoff bei Tante Jutta entdeckte, wusste ich sofort, dass ich daraus eine Mittel(tisch)decke nähen werde... und nun ist sie fertig und schmückt meinen Tisch gemeinsam mit dem ebenfalls heute fertig gewordenen Adventskranz.

Neben dem Nähen der Decke und dem Anfertigen des Adventskranz war ich auch mal bei Tante Jutta, die heute ihren 1. Geburtstag vom Lädchen feierte. Zwei Kleinigkeiten habe ich mitgenommen (ich muss weiter meinen Stoffvorrat reduzieren!) und paar Worte mit Tante Jutta und auch mit Silvi gewechselt.

Ich hoffe, Ihr habt auch alle einen gemütlichen 1. Advent!

Liebe Grüße
Dani Ela

PS: Das ist übrigens mein 100. Post! Verrückt!