Mittwoch, 27. November 2013

Wieder mal Me Made Mittwoch

Heute möchte ich mal wieder beim Me Made Mittwoch mitmachen und mein neustes Nähwerk vorstellen.
Nachdem ich ja erst einige Schwierigkeiten mit der Over/Coverlock hatte klappt das nun ganz gut.

Und entstanden ist ein Raglan-Shirt nach dem Schnitt von Frau Liebstes. Allerdings habe ich einige Änderungen vorgenommen. Entschuldigt bitte die Farben, das Grün zu fotografieren bei Kunstlicht ist nicht einfach.

Stoff von hier und von hier

Zuerst hatte ich mal die Nähte am Ärmel falsch angenäht...


... und damit die Erfahrung erneut gemacht, wie "toll" sich Overlocknähte wieder auftrennen lassen. Aber danach ging es ganz gut. Allerdings hatte ich mich extra zuvor gemessen und vom Brustumfang war für mich mindestens Größe 40 angesagt. Als ich das Shirt dann halb fertig hatte stellte ich fest, dass es an der Brust gut saß, aber an den Schultern und Ärmeln viel zu weit war. Also alles noch etwas enger genäht (bei Raglannähten gar nicht so einfach, wenn man die Ärmel schon angenäht hat). Aber es ging. Überhautpt sind mir die Ärmel zu weit gewesen. Die werde ich beim nächsten Mal nur noch in Größe 38 zuschneiden und nicht so ausgestellt.

Dann ging es an den Ausschnitt und so viel vorweg: ich habe das Bündchen DREI MAL angenäht (spätestens hier ahnt man, dass ich mehr als einen Abend an dem Shirt gesessen habe...). Beim ersten Mal war der Ausschnitt viel zu weit und durch den V-Ausschnitt hätte ich locker den Dirndelträgerinnen Konkurrenz machen können. Beim zweiten Bündchen war es schlicht und einfach zu kurz und ich hatte zum Ende hin zu viel Stoff vom Oberteil übrig (musste das Bündchen ja entgegen der Anleitung zum Schluss annähen, weil ich es ja noch mal abgetrennt hatte - und das erfordert Genauigkeit, damit es passt). Aber beim dritten Bündchen, was ich bewusst viel dicker gemacht hatte damit der Ausschnit nicht zu weit ist, klappte alles gut und ich brauchte nicht mal das V hinein nähen.
So finde ich es fast noch hübscher :-) also ganz indviduell mein eigenes Shirt!

Weitere Näherergenisse zum Me Made Mittwoch könnt Ihr hier bestaunen.


Und hier noch meine fleißige Helferin, die mir beim Zuschneiden stets zur Seite stand ;-)



Liebe Grüße
Dani Ela


Kommentare:

  1. Das mit das Bündchen kenn ich, pfff (und das mit die Katze :-)
    HG, Ingeborg

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja, manchmal ist in so 'nem Teilchen der Wurm drin... Kenne ich... *lach*
    Gefällt mir sehr gut, dein Shirt, supi-schöne Farbkombi. Ich liiiiebe grün. ;o)
    Viel Freude damit!!
    Liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  3. Super, dass die Overlock die ersten Erfolge hervorbringt. Die Bündchen Näherei wird mit der Zeit einfacher, wenn man so ein paar Erfahrungen mit den Materialien hat.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das sind alles Erfahrungswerte. Mittlerweile weiß ich, wie man die Overlocknähte ratzfatz aufbekommt, dafür sitze ich meist ewig an den Covernähten. Ist aber hübsch geworden.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hübsch geworden- und am Ende zählt das Ergebnis! Bestimmt wirst du nach einiger Zeit drüber Schmunzeln, wenn du deinen Blog irgendwann dann mal rückwärts liest ;)

    Viel Spaß und Motivation weiterhin, klasse, dass du dran geblieben bist!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Dein T-Shirt ist super schön und die Fotos sind dir doch sehr gelungen! Das Trennen der Nähte kenne ich auch sehr gut, meistens trenne ich die Nähte bis ich zufrieden bin :( manchmal dauert es ja lang bis ich fertig bin! Das muss aber sein, oder nicht??? Das Ergebnis finde ich super schön!!!
    Ganz liebe Grüsse, nathalie

    AntwortenLöschen
  7. Schön geworden! Ich hatte ja bei dem Schnitt auch schon 2 Reinfälle, mal sehen, ob ich mich nach deiner Beschreibung wieder ranwagen werde...

    AntwortenLöschen