Samstag, 31. August 2013

Stoffmarkt in Dresden

Heute war wieder Stoffmarkt in Dresden und pünktlich kurz nach 10 Uhr stand ich mit meiner Mutter auf dem Altmarkt. Und so einige andere Leute auch - man war da viel los... wir quetschten uns also durch die Menschenmengen um mal an die Stoffe zu gelangen (mich nervte das manchmal schon sehr) und meine Mutter machte auch so einige gute Schnäppchen. Ich hielt mich vornehm zurück, da mich die Vernunft immer wieder daran erinnerte, wie viel Stoff doch noch zu Hause darauf wartet, vernäht zu werden.
Die Zeit verging unheimlich schnell und so kam es, dass ich erst 13 Uhr am vereinbarten Treffpunkt der Dresdner Nähblogger war und das Treffen scheinbar schon aufgelöst war. Schade... aber mir ging es nicht allein so. Saxony Girl kam mir auch gerade entgegen und so setzten wir uns zu zweit hin und genossen eine Kartoffelsuppe und plauderten übers Nähen und den Stoffmarkt.

Wirklich sehr schade, dass das Treffen an mir etwas vorbei gegangen ist. Ich war wohl der Meinung, dass es, so wie letztes Jahr im August, etwas länger geht und immer ein Kommen und Gehen bei den Nähbloggern ist und immer noch welche da sind zum Plaudern. So habe ich leider auch die Übergabe des Überraschungspakets an Amberlight verpasst :-(

Ansonsten war mein Stoffmarktbesuch auch erfolgreich, aber bei weitem nicht so strapazierend für die Geldbörse wie die letzten Male (Grund war wie gesagt mein nach wie vor volles Stoffregal...).

Daher kamen "nur" zwei Uni-Stoffe (die möglicherweise mal Herren-Shirts werden sollen) und ein bedruckter Stoff für einen Rock sowie Overlockgarn und ein Neongarn mit. 

 
Beim Overlockgarn habe ich mal glatt eine halbe Stunde verbracht weil ich mich nicht für die Farben entscheiden konnte. (Ja da ist sie wieder, die nicht vorhandene Entscheidungsfreudigkeit.) Und da ich mich ja auch noch nicht entschieden habe, ob eine reine Overlock mit separater Covermaschine oder eine Kombimaschine bei mir einzieht hatte ich auch keine Ahnung wie viele Konen ich denn bräuchte. Und so habe ich einfach nur ein paar schöne Farben rausgepickt, von manchen zwei Stück, von manchen nur eine... der nächste Stoffmarkt kommt bestimmt wo ich den Garnvorrat aufstocken könnte, wenns nötig ist...

Schönes Restwochenende wünscht
Dani Ela

(oh je, das war der erste Post in diesem Monat... und wir haben den 31. ... ich gelobe Besserung - aber eine kleine Nähdepression gekobbelt mit der nicht vorhandenen Entscheidungsfreudigkeit (siehe oben) haben mich am Bloggen etwas gehindert...)

Kommentare:

  1. Es war schön dich getroffen haben, auch wenn wir die anderen verpasst haben.
    Deinem Kleingedruckten schließe ich mich an, mir gehts genauso. :)

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Ach wirklich schade! Als ich kurz nach elf kam, waren alle Plätze voll, gegen halb1 dann irgendwie alle los (nachdem wir eeeeeewig auf die Abrechnung gewartet haben), Amberlight und Anneblog saßen mit ihren Miniminis noch da- da müsst ihr euch knapp verpasst haben...

    Bei deiner Overlockgeschichte musste ich Schmunzeln ;) Na ich wünsche dir, dass du bald ne Entscheidung triffst und das Overlocknähen genießen kannst. Ist schon echt toll, ich will meine nicht missen...

    Na dann vielleicht bis zum nächsten Mal!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Daniela. Miss Needlework war auch auf dem Stoff-Markt (nebst kreativer Begleitung). Wir waren wieder ziemlich überfordert (mangelnde Entscheidungsfreude - siehe oben), so dass es diesmal doch noch kein Jersey in den heimischen Kreativbereich geschafft hat. Dennoch bin ich mit der Ausbeute zufrieden, und da ich zu Ehren der neuen Stöffchen meinen Kreativbereich auf- und umgeräumt habe, steht einem kreativen Sonntag nichts im Wege.

    Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. @Dani Ela & Saxony Girl Da von euch auch so feine Sachen dabei waren, wäre es natürlich toll gewesen, wenn auch ihr meine Augen hättet strahlen sehen und den Sohnemann zu Gesicht bekommen hättet. Wir waren auch tatsächlich über zwei Stunden da und sind erst kurz vor 13:00 Uhr losgegangen. Schade, dass wir uns verpasst haben. Nach vier Stunden Stoffmarkt war es da Zeit für eine neue Stoffwindel :-)

    AntwortenLöschen