Samstag, 25. Mai 2013

Ich melde mich zurück...

... aus dem Urlaub.

Ja ich war für 10 Tage im Urlaub. Fernab von der Nähmaschine und dem Alltag habe ich auf dem Rad wunderbare Eindrücke gesammelt, interessante Leute getroffen, idyllische Orte durchquert und am Ende (Achtung! Kleine Statistik!) 687 km und 3163 Höhenmeter in 8 Tagen zurückgelegt.

Wir sind von der Haustür aus gestartet Richtung Oder-Neiße-Radweg, sind diesen dann bis hoch nach Usedom gefahren und ich muss immer wieder sagen, so eine aktive Erholung und so eine Reise per Rad ist einfach nur genial. Man nimmt die Natur und alles um einen herum ganz anders wahr.

So genug geschwärmt, eine kleine Collage habe ich für Euch erstellt, damit Ihr vielleicht ein bißchen meine Schwärmerei nachempfinden könnt ;-)


Ja den Herrn Storch haben wir sehr oft getroffen auf der Strecke, ob mir das zu denken geben sollte? ;-)

Ganz liebe Grüße. 
Bald gibts auch wieder Nähergebnisse hier zu sehen.
Dani Ela

Montag, 6. Mai 2013

Noch ein kleiner neuer Erdenbürger...

... kam vor kurzem auf die Welt...
Und morgen kommt der Papa wieder arbeiten und erhält noch eine Aufmerksamkeit vom Kollegenkreis
Da wollte ich doch auch etwas Selbstgenähtes beisteuern.

Ein Shirt nach dem Regenbogenbodyschnitt von Schnabelina ist bereits beim letzten Nähbloggertreffen entstanden und ich stelle es fix noch heute ein (der Papa kennt diesen Blog ja nicht, so dass die Gefahr nicht groß ist, dass er es schon vorher entdeckt), denn heute läuft die Frist bei Schnabelina aus, die Regenbogenbodys bzw. abgewandelten Shirts einzustellen. Und das möchte ich mit diesem Shirt noch fix tun.
(Stoff ist vom Stoffmarkt, Bündchen von hier)


Der Schnitt ist immer wieder schön, ich mag ihn sehr und werde sicherlich noch oft danach nähen.

Und dann bekommt der Papa bzw. sein Sohn noch dieses Kissen von mir:


(Stoff ist wieder vom Gewinnstoff von Angela sowie von hier und hier.)   

Ich hoffe es gefällt.

Liebe Grüße
Dani Ela

Donnerstag, 2. Mai 2013

Nun ist die Technik auch bei mir angekommen....

... lange habe ich mich ja gesträubt, aber seit zwei Tagen bin ich nun auch eine von den Smartphone-Besitzern. Und da ich dafür ja nun überhaupt keine Tasche hatte habe ich mir gestern einfach eine genäht nach der Anleitung von Anne. Im Grunde ging es ganz einfach, doch hatte ich dann doch meinen besten Freund, den Nahtauftrenner, wieder zu Rate gezogen ;-) Manchmal fehlt es dann doch am Verständnis bzw. an der Vorstellungskraft. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen, auch wenn ich bei der nächsten Tasche weiß, was ich noch ändern muss...
(den Stoff habe ich nun endlich mal angeschnitte, lang lang habe ich ihn nur begutachtet und geschont, er ist von hier) 
 
Die Kam Snaps, die ich bei Nadine gewonnen hatte, habe ich auch zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert. Mit der Zange komme ich viel besser klar als mit den Jerseyknöpfen und der dazu passenden Zange. Und chic sehen die Kam Snaps noch dazu aus. Genial.


Und dann habe ich mir noch etwas gegönnt...

 
Da sind tolle Basic-Schnitte für Kinder drin. Kann "frau" gebrauchen, auch wenn sie noch keine eigenen Kinder hat ;-)

Liebe Grüße
Dani Ela