Samstag, 27. April 2013

Ein Willkommensgeschenk...

... für einen kleinen, süßen Erdenbürger habe ich vor kurzem genäht und nun auch überreicht.

Es gab ein persönliches Kissen mit Hotelverschluss:
(Stoff von einem Gewinn bei Angela und von hier sowie DDR-Altbestand von Mama)

 
und einen Body in Größe 56. Den musste ich zwar noch mal ändern, weil die Bündchen (mal wieder) so wellig wurden, aber beim zweiten Mal ist es schon besser geworden (z.B. die Armbündchen habe ich beim letzten Nähbloggertreffen an genäht).
(Schnitt wieder Schnabelinas Regenbogenbody, Stoff vom Stoffmarkt, Bündchen von hier)  


Der Mama haben die Geschenke schon mal gefallen, sie wollte gleich Folgeaufträge abgeben. Witzig war auch, dass sie erst mal nach einem Schild geschaut hat, wo die Größe drauf steht. Es hat eine Weile gedauert, bis sie begriffen hat, dass auch dieser Body selbst genäht ist - was für ein Kompliment. Die Kleine hat zwar geweint, doch ich glaube, das lag nicht an den Geschenken ;-).

Liebe Grüße
Dani Ela

Mittwoch, 24. April 2013

Overlock-Erfahrungsbericht und Ergebnis

Wie schon berichtet, möchte ich nun von meiner ersten Erfahrung mit einer Overlockmaschine erzählen.

Bereits vor 2 Wochen war ich bei Kerstin eingeladen. Sie wollte mir die Kunst des Applizierens zeigen. Ich habe zwar schon ab und zu appliziert, aber Kerstin konnte mir noch so einigen hilfreichen Tipp geben.

Als Motiv habe ich mir einen Marienkäfer ausgesucht:


Ok, ganz am Rand habe ich nicht immer genäht, aber das kann ja noch werden. Übung macht den Meister. Aber süß finde ich ihn echt :-)

Den kleinen Marienkäfer habe ich auf ein Kindershirt appliziert.

Und diese Teile des Shirts durfte ich dann mit Kerstins Overlockmaschine (und auch mit Kerstins Hilfe) zusammennähen. 
Wow - näht die Overlock fix und so sauber... Ok, etwas Übung braucht es schon, damit nicht ein Stück Stoff unters Messer kommt, was da nicht hin soll. Aber im Großen und Ganzen ist das schon eine ganz feine Sache.



Wir haben dann das Shirt fertig genäht, Bündchen dran (wer rechnen kann ist klar im Vorteil, wir konnten es scheinbar nicht und hatten erst mal einen sehr engen Halsbund, den wir dann für die Ärmel (!!!) nutzen - hihi).
Zum Schluss sah der Halsausschnitt aber echt sehr sauber aus - dank der Ovi.

 
Hier ist das Resultat unserer Teamarbeit, ich finde es einfach nur genial!
(Schnitt nach Schnabelinas Regenbogenbody (ich mag den Schnitt einfach sehr), Stoff vom Stoffmarkt bzw. von Kerstin - danke)


Das Mini-Shirt in Größe 80 ist heute bei der neuen kleinen Besitzerin per Post angekommen. Es gefällt und wird wohl heute noch zur Probe angezogen... ich bin auf die Tragefotos gespannt ;-)

Nun noch mal zum Thema "Overlock". Also der Wunsch nach so einem Maschinchen reift so langsam... und ich werde ihn mir wohl auch erfüllen - nicht sofort, aber bald...

So einige Modelle habe ich mir schon angeschaut, z.B. die Bernette 610 D, die W6 oder eine Brother.
Was sagt Ihr? Was habt Ihr für Overlock-Maschinen, welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht und was könnt Ihr empfehlen?

Danke schon mal für die Infos.
Liebe Grüße
Dani Ela   

Sonntag, 21. April 2013

Nähbloggertreffen bei Frau Atze

... war bereits am Freitag...
Und ich war neben der Gastgeberin Frau Atze, Amberlight, Anne, Mit Nadel und Faden, Saxony Girl, Malou, Himmelblau und Sommerbunt und Frau Königinnenreich auch mit dabei.

 
Eigentlich stand ja die Streifenversäuberung auf dem Plan (von Frau Atze). Ich hatte erst mal keine Ahnung was das genau ist. Aber nachdem Frau Atze mir sagte, dass es eine andere Art von "Halsausschnittsbündchen" ist und ich einfach ein fast fertiges Shirt sowie Bündchen dazu mitbringen soll schnitt ich extra einen Tag zuvor noch fix ein Shirt in Größe 68 zu (für ein späteres Geschenk). 
Ich kam bei Frau Atze dann erst mal in den Genuss, ihre Overlockmaschine auszuprobieren. (Ich gebe zu, es war nicht das erste Mal an so einer Maschine - vom ersten Probenähen mit Ovi berichte ich noch! - Nur so viel, ich glaub, ich will auch eine Ovi - ach was sag ich da, ich weiß, ich will eine!) Mit Frau Atzes Maschinchen nähte ich also das Shirt wirklich fix und so schön sauber zusammen, um danach gemeinsam mit Frau Atze festzutellen, dass man wohl den Ausschnitt für die Streifenversäuberung noch gar nicht hätte zusammen nähen dürfen. Ups dann wurde es halt doch "nur" ein normales Bündchen. So viel zu meiner ersten Streifenversäuberungserfahrung...

Was habe ich neben leckeren Essen, netten Gesprächen über Bücher, Kindergärten und deren Eigenarten sowie natürlich Nähthemen noch geschafft an diesem Abend?
Ein süßes kleines Shirt in Größe 68, welches bald verschenkt und dann auch hier gezeigt wird, ein kleines Tuch (ebenfalls zum verschenken) sowie noch fehlende Bündchen an einen Body genäht (der wird ebenfalls bald hier gezeigt - sorry, so lang das nicht verschenkt wurde ist es zu "gefährlich", die Sachen hier schon zu zeigen).

Es war ein schöner Abend, die Zeit verging wie immer sehr schnell. Vielen Dank, liebe Frau Atze, für die Einladung.

Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch.
Dani Ela       

Samstag, 13. April 2013

Auflösung des Nadelsalats!

Vielen Dank für die Teilnahme an meinem kleinen Ratespiel. Das war für mich auch eine sehr witzige Sache. Interessant, wie unterschiedlich die Schätzungen waren. Von 88 bis 303 gingen die Tipps. Manche haben wohl auch versucht zu zählen - hihi. 
Fast hätte ein Familienmitglied den Hauptpreis gewonnen, weil es nahe dran war - ich schwöre, ich habe keinen Tipp gegeben.

Aber nun zur Gewinnerin!
Herzlichen Glückwunsch, liebe Doro (von Bin-ich-ein-Eichhörnchen), Du liegst mit Deinem Tip von 272 am nächsten dran, denn es waren genau 280 Nadeln!!! Ich hätte es auch nicht gedacht, ich habe einfach meine Nadeln auf einen Haufen geschmissen, fotografiert und dann gezählt.   

Aber da ich auch noch einen kleine "Trostpreis" versprochen habe, hier nun noch die Auslosung von diesem.
Insgesamt 16 liebe Leserinnen haben mitgemacht. Danke dafür, mir war es nicht wichtig, dass "Werbung" für das Gewinnspiel gemacht wird, denn lieber die Leser, die immer gern wieder meinen Blog lesen, sollten eine Chance erhalten. 
Also alles Teilnehmer auf Zetteln geschrieben und auf einen Haufen gelegt.   


Das sah so aus:

Dann die unbestechliche, unabhängige und neutrale Katze rangeholt, die auch sofort Intersse für die Zettelchen hatte:

Schnell schnappte sie sich ein Zettelchen und spielte damit:


Und auf diesem Los stand:


Peggy!!! Herzlichen Glückwunsch, Du hast den glücksbringenden Schlüsselanhänger von mir gewonnen!

Liebe Gewinnerinnen, ich beglückwünsche Euch ganz herzlich! Bitte schickt mir doch Eure Adressen an dani_ela(ät)freenet.de, damit ich Euch Euren Gewinn zusenden kann.
Peggy, falls Du zum Bloggertreffen kommst, kann ich Dir den Gewinn auch persönlich übergeben!

Schönes Wochenende noch!
Dani Ela  


Samstag, 6. April 2013

Reparaturarbeiten und aufgepeppt & Gewinnvorstellung

Heute habe ich mich mal den weniger schönen Dingen in Sachen Nähen gewidmet. Einige Sachen mussten repariert werden. Vor allem diese nervigen kleinen Löcher in Shirts vorn wo die Gürtelschnalle ist, kennt Ihr das? Nun ich habe einige mit der Hand zusammen genäht und bei einem Shirt habe ich kleine Sterne appliziert (ok, die Sterne sind nicht ganz perfekt appliziert, die Nähmaschine wollte sie immer fressen, aber es geht schon - find ich):



Neben der Jeans, die leider etwas eingerissen war und nun wieder repariert im Schrank liegt, habe ich auch noch ein Shirt ausgebessert. Ich habe oft die nach einigen Waschgängen das Problem, dass die Ärmel bzw. das ganze Shirt zu kurz sind. Also habe ich das Shirt nun etwas aufgepeppt und die Ärmel einfach verlängert. Noch dazu einen Bund dran, damit das alles miteinander harmoniert und fertig ist ein neues Shirt (ist das schön, wenn man so was jetzt kann).


Und dann möchte ich jetzt noch mal zwei Gewinne zeigen, die ich vor einiger Zeit gewonnen habe.


Bereits im Februar habe ich einen Dawanda-Gutschein bei Krissy gewonnen. Den habe ich nun endlich eingelöst und mir dafür ein Stöffchen hier gegönnt, das mir von Anfang an gefallen hat. Vielen Dank für den Gewinn!

Und dann habe ich noch vor kurzem bei Nadine einen Wahnsinnsgewinn gewonnen. Ich war echt überrascht bei so vielen Teilnehmern gezogen worden zu sein und eine Kam Snaply Zange mit Kam Snaps in meinen 8 Wunschfarben zu erhalten. Vielen lieben Dank dafür, ich habe mich über das Paket, welches direkt von Snaply Nähkram versandt wurde, unheimlich doll gefreut.

Ich habe keine Ahnung wie ich das gemacht habe, vielleicht sollte ich nun erst mal bei Verlosungen nicht mehr teilnehmen um das Glück nicht allzu doll herauszufordern ;-)

Apropos Verlosung, mein Ratspiel läuft noch bis 12.04.2013.

Und morgen gehts zum Handmandemarkt nach Dresden - wer geht auch hin?

Liebe Grüße
Dani Ela

Mittwoch, 3. April 2013

Me Made Mittwoch - zum ersten Mal

Heute habe ich eine weitere Shelly fertig gestellt, die ich bereits gestern begonnen hatte zu nähen. Da heute ja Mittwoch ist, ist es doch gleich die passende Gelegenheit auch mal beim Me Made Mittwoch mitzumachen - zum Allerersten Mal!!! 

Da ist sie - meine schöne Shelly :-)


Ich finde sie nach einigen Änderungen (irgendwie muss der Nahtauftrenner immer wieder mal aushelfen) echt gelungen und sie ist ein Hingucker.



Schnitt ist von Farbenmix, der Stoff von hier und der Knopf ist aus meiner Bestellung bei Knöple Wunderschön, wo ich vor einiger Zeit mal einen Rabatt-Gutschein bei Nadine gewonnen hatte.

Weitere tolle Nähergebnisse im Rahmen des Me Made Mittwochs findet Ihr hier.

Liebe Grüße
Dani Ela 

Dienstag, 2. April 2013

So einige Geschenke...

... gab es in den letzten Tagen, die entweder zu Ostern oder zum Geburtstag verschenkt wurden.

Nun kann ich sie endlich auch hier zeigen.

Als erstes entstand schon vor einiger Zeit eine Stricknadelaufbewahrung für eine Person, die sehr gern und viel strickt. Diese Stricknadeltasche habe ich selbst "entworfen", und wie das so ist, beim und nach dem Nähen fallen einen noch paar Sachen ein, die man hätte anders machen können. Also habe ich einen sogenannten Prototypen, den ich meiner Schwester gegeben habe, und dann die besagte Stricknadeltasche (wobei mir als Nicht-Strickerin danach erst bewusst wurde, dass es auch Rundstricknadeln gibt, aber sie passen wohl trotzdem rein... nun ja man lernt nie aus). Die neue Besitzerin freut sich jedenfalls sehr über die Aufbewahrung.

Hier beide Aufbewahrungen, rechts der Prototyp (etwas klein):
(Schnit: meiner, Stoff von hier und hier)
 

Wie man sieht, hat der Prototyp auch noch die Nähte außen sichtbar, das wurde beim Nachfolger dann schon verändert.

 

Und hier nun noch mal die ausgebesserte Variante aufgeklappt:

 
Dann brachte der Osterhase noch dieses Kissen:
(Stoff von hier)


und diesen Frühjahrs-Loop:
(Schnitt von hier, Stoff von hier)

 
Und ein Geburtstagskind durfte sich über ein Kulturtaschenset freuen. Die größere Kulturtasche habe ich nach dem Schnitt von der Kleineren abgeändert und etwas eigene Kreation einfließen lassen, z.B. hat die größere Tasche noch eine Trennwand, die mit Klettverschluss geschlossen wird. 
(Stoff von hier und beschichteter Innenstoff von hier)


Liebe Grüße
Dani Ela