Samstag, 12. Januar 2013

Soooo....

... da will ich mich auch mal im neuen Jahr wieder melden und Euch noch ein gesundes neues und vor allem kreatives Jahr wünschen.

Die letzte Woche habe ich meine Nähmaschine ganz schön vermisst. Ich war nämlich auf Lehrgang und abends hatte ich oftmals Lust zum Nähen... aber keine Maschine da.

Also habe ich mich heute mal wieder nähtechnisch betätigt und meine dritte Shelly ist entstanden.
Mittlerweile klappt das echt schon recht fix und ohne Anleitung lesen. 

Hier nun mal eine etwas elegantere Variante...

 
Schnitt ist von Farbenmix, Stoff von hier.

Der Stoff ist jedoch unheimlich dehnbar und sehr dünn. Er lies sich nicht so gut nähen. Also 100%ig zufrieden bin ich nicht. Und der schwarze Stoff war alle und darum habe ich das untere Bündchen aus dem Hauptstoff gemacht.


Gibts bei Euch auch Nähergebnisse, mit denen Ihr nicht so richtig zufrieden seid? Und was macht Ihr mit denen, wenns nicht besser zu korigieren ist?

Aber trotzdem: Shelly-Nähen macht Spaß und süchtig ;-)

Liebe Grüße
Dani Ela

Kommentare:

  1. du fleißige! und ich habe bisher an den seiten auch zickzack verwendet. leuchtet mir ein, dass man es da auch grade nähen kann. wobei ich immer einen nur ganz leichten zickackstich nehme. kaum zu erkennen.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. hallo daniela - ist doch schön gewoden, deine shelly. ich trenn so oft auf und näh wieder neu bis es ok ist.
    alles liebe mickey

    AntwortenLöschen
  3. Sehr klasse, an eine Shelly traue ich mich leider nicht heran :-/ Aber klasse schaut Deine aus :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Oh schick! So auf dem Foto siehts echt klasse aus! Shelly wird mir immer symphatischer ;)

    ...bei mir gibts so einen Stapel... da liegen grad 3 (!) Lucilles, weil irgendwelche Kleinigkeiten (noch) nicht stimmen... Und irgendwann hab ich dann mal Motivation und Ideen und setz mich ran :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,

    mir gefällt die Shelly sehr gut! Ich glaube, mir würde die Shelly mit nem schwarzen Saumbündchen nicht so gut gefallen, wie es jetzt der Fall ist!

    Meine erste (Probe-)Shelly ist etwas zu groß geraten - sie dient nun als "Zu-Hause-Shirt". Ich trage nämlich zu Hause nie die Sachen, mit denen ich außer Haus gehe ;-) Und wen interessiert es hier schon, ob das Oberteil zu groß oder schief geraten ist...? ;-D

    Auftrennen und neu nähen würde ich nur dann, wenn das zu fertigende Teil was ganz besonderes sein soll (vllt. weil der Stoff so toll ist, o. ä.) - ansonsten fehlt mir für sowas die Lust, insbesondere bei Teilen für mich (das dauert dann ja auch meist ewig)!

    LG
    Isabimi

    AntwortenLöschen