Samstag, 29. Dezember 2012

Meine zweite Shelly...

... habe ich am Donnerstag Abend genäht.
Alles an einem Abend... zugeschnitten und losgenäht... und weil es so gut lief, habe ich bis 23 Uhr die Shelly fertig genäht und gleich gestern im Altag getragen :-)

Nachdem ich mit meiner ersten Shelly ja nicht ganz so zufrieden war, bin ich es mit dieser nun schon um einiges mehr!
(Schnitt von Farbenmix, Hauptstoff vom Stoffmarkt, Stoff des Kragens -feiner Jersey- von hier sowie der Strick, den ich als Bündchen benutzt habe, auch von hier)


Zwar gibt es immer noch einige Sachen, die noch nicht perfekt sind (man ist wohl sein schlimmster Kritiker), aber das wird schon ;-)

Das Einzige, ich habe ja keine Overlock und nähe mit dem Pseydo-Overlock-Stich. Nun habe ich mich bei dem gestreiften Stoff für weißes Garn entschieden (es standen ja drei Farben zur Auswahl). Allerdings sieht man von außen die Nähte so sehr, das finde ich weniger schön. 

 
Was könnte man da noch machen bzw. woran liegt das? Andere Farbe? Dann würde ich das blaue oder grüne Garn ja genauso bei den weißen Streifen sehen...
Habt Ihr paar Tips? Was kann ich anders machen? Wo liegt der Fehler?

LG Dani Ela

Kommentare:

  1. ich glaub, das problem ist nicht die farbe des garns. das dürfte man doch überhaupt nicht sehen!? das hat was mit der naht an sich zu tun. die müsste vielleicht enger oder fester sein? (ich hab jetzt bei tobits sachen immer 2 geradstichnähte eng nebeneinander gemacht und da hat man das garn nicht mehr gesehen.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh... ich hab ja den Pseydo-Overlock-Stich in der Strech-Variante benutzt, da habe ich keine Möglichkeit die Stichlänge zu verändern. Fest ist er, nur enger geht halt nicht. Ich überlege schon, ob ich noch mal drüber nähe mit Geradstich...
      Aber es muss doch eigentlich auch anders gehen... ohne Overlockmaschine...

      Löschen
  2. Toll geworden! Hach mensch, ich müsst auch endlich mal ernsthaft loslegen mit dem Klamotten nähen! Einer meiner Vorsätze fürs neue Jahr...
    Bei der Naht kann ich dir leider nicht helfen, ich hab immer mit Zickzack genäht (weil dehnbar)- Geradstich ist ja dann nicht so belastbar, oder?
    Na hier lesen ja einige Experten mit, ich werds gespannt mitverfolgen...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann an meiner Maschine auch den Geradstich als dehnbar einstellen. Versuche ich auf jeden Fall mal.
      Ich frag mich nur, wozu ich dann den Pseydo-Overlock-Stich habe...

      Liebe Grüße
      Dani

      Löschen
  3. Ich finde es sehr schick. Finde auch, dass die Nähte kein Garnproblem, sondern ein Stichproblem ist. Sollte auch mit Geradstich funktionieren, nur an Stellen, die dehnbar sein sollten, könnte der dann vielleicht aufreißen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ich werde es auf jeden Fall mal mit Geradstich probieren, den kann ich auch auf dehnbar einstellen.
      Bei einer Overlock-Maschine sieht man die Nähte auch nicht oder?
      Man, ich seh es schon kommen, dass ich wie Fr. Atze mich auch noch anstecken lasse ;-)
      LG
      Dani

      Löschen
    2. Schön geworden, deine Shelley. Vielleicht ist das mit den Nähten nach dem waschen nicht
      Mehr so doll zu sehen?
      Lg und einen guten Rutsch
      Mickey

      Löschen
  4. he he ich muss lachen, wenn ich die obige Kommentarlinie verfolgen :-) bei meinem Pseydooverlockstich ist es mir allerdings nicht so gegangen, dass ich die Nähte von außen gesehen hätte. Oder ist es sooo eng, dass sich der Stoff beim Tragen dehnt? Den dehnbaren Geradstich finde ich persönlich nicht so schön, dauert irgendwie noch länger bei mir. Farblich finde ichs klasse dein Shirt, macht gute Laune! Ich habe bei O+O auch ein shelly fertiggestellt, unter bewundernden Blicken meiner Mama, die das overlockmaschinchen ganz toll findet. Allerdings muss der Nahttrenner nochmal ran, ich hab ohne Maxikragen genäht und für den Winter ists mir zuviel Ausschnitt am dünnen Hals ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ja, so eine Overlock-Maschine.... naja... irgendwann bestimmt mal ;-)
      ich werde es mit dem Geradstich probieren, das auszubessern, aber stimmt schon, es dauert noch länger...
      Die Shelly ist eigentlich nicht zu eng, auch nicht zu weit, sondern genau richtig (finde ich). Die Nähte sehe ich wirklich überall, also auch Ärmel etc. Ich weiß nicht woran es liegt oder was ich anders machen könnte.
      Ansonsten finde ich die Farben auch klasse, das sind genau meine Farben :-D
      Bin schon mal auf Deine Shelly gespannt. Den Ausschnitt bei dem Schnitt finde ich allerdings auch etwas sehr gewagt, wenn man es ohne Kragen näht...
      Liebe Grüße
      und guten Rutsch!

      Löschen