Donnerstag, 1. November 2012

Genäht, gewonnen, angesteckt und beauftragt worden

Ich habe mal wieder was genäht.

Dieses Mal habe ich mich an einem Kosmetiktäschchen mit Reißverschluss versucht nach dem Schnitt von hier.

Mit ein paar kleinen Schwierigkeiten habe ich das fürs erste Mal ganz gut hinbekommen (finde ich) und es wird wohl nicht das letzte Täschchen sein. Doch das erste behalte ich erst mal für mich :-) obwohl ich es eigentlich verschenken wollte. Aber man ist halt zu selbstkritisch und möchte ein nahezu perfektes Näh-Present überreichen. Daher bleibt das Täschchen bei mir, genau wie das dazu passende Utensilo, das ich einfach mal wieder so genäht habe. Den Schnitt habe ich, wie immer, von hier

 
Allerdings hat nicht alles so geklappt mit dem sonst so einfach zu nähendem Utensilo. Das kennt Ihr bestimmt auch, dass es an manchen Tagen einfach nicht so "flutscht", da werden Stiche ausgelassen oder die Spannung ist nicht optimal. Naja, vielleicht bin ich einfach auch etwas verwöhnt von meinen letzten euphorischen Jersey-Erlebnissen und will das Gefühl jetzt immer haben ;-) und schon ist man unzufrieden, wenn mal nicht alles glatt läuft.

Na aber Schwamm drüber, es wird weiter genäht! Ich habe sooo einen großen Stoffvorrat, der muss mal etwas abgearbeitet werden.

Ich habe auch schon meine ersten "Aufträge" erhalten. Meine Schwester hat auf meiner Seite entdeckt, dass ich doch auch Loops genäht habe und mich gefragt, ob ich nicht einen Loop für ihre Freundin nähen könnte sowie einen dazu passenden Baby-Schlauchschal für ihre bald 1-jährige Tochter. Das soll dann ein Weihnachts/Geburtstagsgeschenk werden... und ich habe mal ja gesagt. Da meine Schwester genaue Vorstellungen hatte musste ich den dazu passenden Stoff noch bestellen - wenn der da ist kanns losgehen mit der Auftragserledigung.

Und dann hat noch meine Kollegin schüchtern gefragt, ob ich ihr Tuch, welches am Rand ausfranzte, neu umsäumen könnte. Na aber logisch, hab ich gestern erledigt und heute hat sie es gleich wieder auf Arbeit getragen.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich innerhalb so kurzer Zeit schon kleine "Aufträge" bekomme, es freut mich.
Und ich stecke die Leute mit dem Nähfieber an. Eine Kollegin näht nun auch wieder fleißig und eine andere möchte es nun auch mal ausprobieren und ist begeistert, was man alles so mit der Nähmaschine zaubern kann... Das Nähfieber breitet sich aus...

Und zu guterletzt habe ich heute ein kleines Paket von der Post abgeholt. Ich hatte bei einem Gewinnspiel von LieseLotte&Friedrich teilgenommen und gewonnen! Eine richtige Rarität - ein Westfalen-Cord-Stoff, der so ca. 36 Jahre bei der Mutter von LieseLotte&Friedrich bzw. dann bei ihr schlummerte (:-O der ist älter als ich!!). 


Er fasst sich echt schön an. Ich bin mir sicher, dass ich ihn keine weiteren 36 Jahre bei mir liegen lasse ;-)
Vielen Dank noch mal dafür!!!

Liebe Grüße
Dani Ela

1 Kommentar:

  1. Also auf´m Foto sehen sie toll aus. Auch der Cord-Stoff ist total schön. Arbeitest Du am Wohnort? Dann könnten wir bald ne eigene Stadt-Nähgruppe gründen, lach.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen